Bauen im Weltkulturerbe

Home » Aktuelles » Bauen im Weltkulturerbe

Die Kulturlandschaft der Semmering-Rax-Region ist untrennbar mit ihren baulichen Maßnahmen verbunden, die den Charakter dieser Gegend prägen. Hotels, Villen, Viadukte, Tunnelportale, Burgen und Ruinen sind wesentliche Faktoren der kuturlandschaftlichen Identität, welche die Besonderheit und Einzigartigkeit der Region auszeichnen.

Das längerfristige Ziel beim „Bauen im Welterbe“ unserer Region sollte daher sein, diese einzigartigen Charakteristika des Orts-und Landschaftsbildes zu schützen und zu bewahren und nachhaltig weiterzuführen, aber auch strukturverträgliche Lösungen bei den einzelnen Bauprojekten zu entwickeln.

bauen-1Sichtbeziehungen zur Semmeringeisenbahn spielen dabei eine wichtige Rolle und sollten bei Zu- und Umbauten als auch bei Neubauten berücksichtigt werden. Insbesondere die Gebäudekubatur und verwendete Materialien sollten einen harmonischen Umgang mit der Landschaft darstellen.

Sensibilisierung und Rücksichtnahme bei Zu- und Umbauten sowie bei Neubauten in den jeweiligen Gemeinden bedeutet nicht nur Vorschriften und Verbote, sondern vielmehr Weitsichten für die Identität in unserer Region. Die Checklisten geben einen Richtwert, worauf eine Rücksichtnahme genommen werden sollte.

Verantwortung für dieses Erbe sollte bei uns allen liegen, da wir ja davon direkt oder indirekt profitieren und im Speziellen natürlich bei allen Bauwerbern, Planern und letztlich auch bei den Gemeinden.

Informationen über Bauberatungen

finden sie in ihrer jeweiligen Gemeinde bzw. auch über die Weltkulturerbe-Region Semmering-Rax, Fr. Dipl. Ing. Dr. Alexandra Farnleitner-Ötsch, alexandra.farnleitner@gloggnitz.gv.at

hier können Sie Informationen über die aktuelle Baumappen für Bauwerber einholen:
Download

In dieser Mappe möchten wir Ihnen einige Empfehlungen zur Baugestaltung im Weltkulturerbegebiet Semmeringeisenbahn übermitteln, die Sie gemeinsam mit Ihrem Planer/Baumeister/Architekten besprechen können und eventuell in die weitere Bauplanung einfließen lassen können.

Baukultur soll in der gesamten Weltkulturerbe-Region zu einem breiten Thema in der Öffentlichkeit und bei allen BauwerberInnen werden, damit auch Ihr geplantes Projekt einen Impuls zu einer welterbegerechten Baukultur geben kann.

Diese Ziele können aber nur durch eine Sensibilisierung aller BauwerberInnen erreicht werden, indem unsere wertvollen Orts- und Landschaftsbilder erhalten werden, das Erscheinungsbild des Welterbes bewahrt wird, keine weitere Zersiedelung in der Welterberegion forciert wird, Neubauten sich in das Landschafts- und Ortsbild einfügen, die Gestaltung des Außenraums auch zur Bauaufgabe gehört, öffentliche Räume als Lebensräume gestaltet werden und Bauten für Wirtschaft und Infrastruktur als eine Gestaltungsaufgabe gesehen werden.

Die Checklisten „Bauen im Welterbe“ sollen vor allem eine bewusste Auseinandersetzung mit der Umgebung fördern, in der gebaut oder renoviert wird. Unter www.region-semmeringrax/ bauen im Welterbe sind diese Checklisten für Neubau und für Umbauen/Renovieren zusätzlich ersichtlich. Sie dienen als Hilfsmittel, damit bereits bei den ersten Gedanken zu einem Neu-, Zu-oder Umbau darauf zurückgegriffen werden kann.

Die Checkliste ist kein Rechtsinstrument und enthält keine Vorgaben! Sie befassen sich mit folgenden Themen die Sie im Detail in dieser Mappe nachlesen können:

Beschreibung des Vorhabens, Lage / Umgebung, Sichtbeziehungen / Nachbarschaft, Charakteristika der gebauten Umgebung.

Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Baugeschehen und in weitere Folge eine schöne häusliche Heimat in unserer einzigartigen Region!

thumb_1178Adlitzgraben07-10-29-1

 

Checkliste Umbauen, Renovieren

Checkliste Neubau

Deckblatt Innenseite 2015 Deckblatt Mappe Infos Energieberatung 21.1.2015 Infos UNESCO Inhaltsverzeichnis Konzept Baumappe 21.1.2015 Sponsoren Baumappe WKO Infos 21.1.2015

Kommentare geschlossen.